FAQ –

Antworten auf häufig gestellte Fragen

Bekomme ich bei ISOWOODHAUS alles aus einer Hand?

Ja, der Leistungsumfang wird individuell auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt.

 

Was bedeutet „schlüsselfertig“ bei Ihnen?

Ein schlüsselfertiges ISOWOODHAUS ist direkt einzugsbereit.

 

Gibt es verschiedene Ausbaustufen?

Nein, auf Wunsch erhalten unsere Kunden zu jedem einzelnen Gewerk den Einzelpreis. So können Sie leicht entscheiden, welche Arbeiten  Sie selbst ausführen möchten und welche Gewerke Sie lieber von uns ausführen lassen möchten.

 

Kann ich Eigenleistungen erbringen?

Ja, grundsätzlich können Sie jedes Gewerk selbst ausführen bzw. selbst vergeben. Sofern sie gut mit Ihrer Bauleitung abgestimmt werden, ist dies unproblematisch möglich.

 

Wie läuft der Bau eines ISOWOODHAUSES ab?

Nachdem Leistungsumfang und Kosten definiert wurden, besichtigen wir gemeinsam das Grundstück und erstellen anschließend Ihren Bauantrag. Dann kommen Sie zur Bemusterung zu ISOWOODHAUS ins Sauerland. Wenn die Baugenehmigung vorliegt, werden von uns die Werkpläne und statischen Berechnungen erstellt. Nachdem dann die Erdarbeiten erledigt sind, wird die Bodenplatte oder der Keller erstellt – anschließend wird das ISOWOODHAUS in ein bis zwei Tagen aufgebaut. Ungefähr drei bis vier Monate später können Sie einziehen.

 

Wie lange ist die Bauzeit eines ISOWOODHAUSES?

Bei einem Ausbauhaus beläuft sich die Bauzeit unsererseits auf ungefähr einen Monat – bei einem schlüsselfertigen Haus dauert es drei bis vier Monate.

 

Muss ich mich selbst um einen Architekten kümmern?

Wenn Sie bereits Pläne von einem eigenen Architekten haben, bauen wir Ihr Haus gerne 1:1 nach dessen Vorgaben. Wir beschäftigen bei ISOWOODHAUS aber auch eigene kompetente Architekten. Sie haben also die Möglichkeit Ihren eigenen Architekten mitzubringen – müssen dies aber nicht.

 

Bauen Sie Standardhäuser oder individuell geplante Entwürfe?

Jedes Haus wird bei uns individuell geplant – nach Ihren ganz persönlichen Wünschen und finanziellen Vorgaben.

 

Wie funktioniert der Innenausbau?

Ihr ISOWOODHAUS wird von einem unserer festangestellten Montageteams aufgestellt. Den Innenausbau führen wir mit langjährigen qualifizierten Partnerunternehmen durch, mit denen teilweise schon der Großvater unseres Geschäftsführers zusammengearbeitet hat.

 

Wie kann ich mich über die konkreten Kosten eines Hausbaus informieren?

Sofort am Anfang der Projektphase erfassen wir Ihren ganz persönlichen Bedarf bezüglich der Größe, Bauform, des Leistungsumfangs und der Ausstattung Ihres Traumhauses. Anhand dieser Bedarfsanalyse erhalten Sie von uns ein konkretes Angebot.

 

Wie verhält es sich mit den Baunebenkosten?

Selbstverständlich erfassen wir auch alle anfallenden Nebenkosten, so dass Sie eine ganzheitliche Betrachtung aller voraussichtlich anfallenden Kosten erhalten. So kommt es später nicht zu einer ärgerlichen Nachfinanzierung.

 

In welchen Schritten erfolgt die Bezahlung eines ISOWOODHAUSES?

Sie bezahlen nach Baufortschritt – bei einem schlüsselfertigen Haus handelt es sich um circa 5 bis 6 Zahlungen. Sie bezahlen zu Ihrer Sicherheit hierbei immer nur für bereits erbrachte Leistungen.

 

Welche finanzielle Fördermöglichkeiten gibt es beim Bau eines ISOWOODHAUSES?

Aufgrund der energieeffizienten ISOWOOD-Bauweise, gepaart mit hocheffektiver Haustechnik sind Fördergelder bis zu 55.000 € möglich. Gerne beraten wir Sie und helfen auch auf Wunsch bei der Beantragung der Fördergelder.

 

Welche Sicherheiten kann ISOWOODHAUS mir geben?

Wenn gewünscht, können Sie als Kunde jede Form von Bankbürgschaften erhalten. Darüber hinaus möchten wir jede Bauherrenfamilie als Referenzkunden gewinnen. Somit ist es unser größtes Interesse, dass Sie am Ende der Bauphase zu 100% zufrieden sind.

 

Welche Ansprechpartner werde ich während der verschiedenen Bauphasen haben?

Bei Abschluss des Bauvertrags erhalten Sie einen detaillierten Projektablaufplan aus dem alle Ansprechpartner und deren Zuständigkeitsbereiche hervorgehen.

 

Kommt es aufgrund der Eigenschaften des Baustoffes Holz (Holz „arbeitet“) zu Rissen im Haus?

Das in einem ISOWOODHAUS verbaute Holz „arbeitet“ nicht mehr, weil es bereits technisch auf die spätere Holzausgleichsfeuchte (KVH = Konstruktionsvollholz) vorgetrocknet ist. Weiterhin wird das Ständerwerk mit stabilen Plattenwerkstoffen beplankt und die Innen- und Außenputze werden mit einem großflächigen Gewebe aufgebracht. Flächenrisse sind daher ausgeschlossen.

 

Brennen Holzhäuser schneller als gemauerte Häuser?

Nein, denn mit modernen Konstruktionen werden sogar Brandschutzwände aus Holz gebaut. Selbst Gebäude für die besonders strenge Brandschutzvorschriften gelten (Kindergärten, Hotels, mehrgeschossige Häuser, etc.) werden heutzutage oft in Holzbauweise erstellt.

 

Ist die Versicherung für ein Holzfertighaus teurer als für ein gemauertes Haus?

Da ein ISOWOODHAUS aus Holz nicht schneller brennt als ein Steinhaus, bezahlen Sie auch bei Ihrer Feuer- und Gebäudeversicherung nicht mehr als für ein konventionelles Steinhaus.

 

Ist ein Holzhaus nicht viel zu hellhörig?

Nein, denn durch unseren mehrschichtige Wand- und Deckenaufbau werden hervorragende Schallschutzwerte erreichen. Diese Bauweise ist also auch hervorragend für Gebäude mit erhöhten Schallschutzanforderungen geeignet (Mehrfamilienhäuser, Doppelhäuser, Reihenhäuser etc.).

 

Ist der Dämmstoff ISOWOOD setzungssicher?

ISOWOOD ist setzungssicher – es ist ausgeschlossen, dass der Dämmstoff im Gefach heruntersacken kann. Hierfür sorgen wir mit unserer geprüften Konstruktion und unseren Qualitätskontrollen.

 

Woraus besteht der Dämmstoff ISOWOOD?

Holzhobelspäne – Wasser – Kristallsalze (Produktdatenblatt ISOWOOD)

 

Können Steckdosen und Lichtschalter nachgerüstet werden?

Grundsätzlich ist dies möglich, es empfiehlt sich aber, der Einfachheit halber, während der Elektroplanung genügend Leerrohre und Leerdosen vorzusehen.

 

Kann ein Holzhaus nachträglich umgebaut werden?

In einem Holzhaus gelten identische statische Regeln wie in einem Steinhaus. Nicht tragende Wände können problemlos entfernt werden – bei tragenden Wände muss dies statisch kompensiert werden.

 

Was ist das Besondere an einem ISOWOODHAUS?

Die konsequente Umsetzung von Ökologie & Wohngesundheit zu einem unschlagbaren Preis-Leistungsverhältnis.

 

Was passiert mit einem ISOWOODHAUS bei einem Wasserschaden?

Nachdem die Wasser-Leckage lokalisiert und der Wasseraustritt gestoppt wurde, werden betroffene Wände und Decken mit Trocknungsgeräten getrocknet. Im Normalfall müssen durchfeuchtete Wände nicht abgerissen werden, denn durch die diffusionsoffene Konstruktion kann Feuchtigkeit durch die offenporige Wand nach außen diffundieren.

 

Kann ein ISOWOODHAUS von Schädlingen und Ungeziefer befallen werden?

Nein, denn das von uns verbaute Holz ist technisch getrocknet, so beinhaltet es für Käfer und anderes Ungeziefer keine Nährstoffe mehr. Weiterhin sind unsere Konstruktionen durch Plattenwerkstoffe und Dichtstoffe gründlich geschützt.

 

Welche Heizungstechnik empfiehlt sich für ein ISOWOODHAUS?

Es gibt keine Standard Heizungstechnik, welche für alle Häuser/Bauherren geeignet ist. Deshalb machen wir die Heizung abhängig vom Bedarf der Baufamilie. Wir berücksichtigen die Hausgröße, die Anzahl der Bewohner und deren Ansprüche, den Standort des Hauses sowie die Ausrichtung des Daches, den Geldbeutel des Bauherrn und verschiedene Fördermöglichkeiten.

 

Kann ISOWOODHAUS auch eine Bodenplatte und/oder einen Keller für uns bauen?

Ja, wenn dies gewünscht ist, kümmern wir uns  von A bis Z um alles.

 

Bauen Sie auch Garagen oder Carports?

Ja, im Idealfall „in einem Rutsch“ mit dem Wohnhaus.

 

Warum bauen fast alle Fertighausbauer eine Folie als Dampfsperre ein und ISOWOODHAUS nicht?

Die meisten Fertighausbauer verbauen Bau- und Dämmstoffe welche nicht die Fähigkeit zum Feuchtetransport haben, sie sind diffusionsdicht. Würde der Wandaufbau also nicht durch eine Folie vor dem Eindringen von Feuchtigkeit geschützt, käme es zu Schimmelbildung. Solche Häuser benötigen auch zwingend eine Lüftungsanlage.

Beim Wandaufbau eines ISOWOODHAUSES werden nur Baustoffe verbaut, die Feuchtigkeit von innen nach außen transportieren können. Dies nennt man „diffusionsoffen“ – eine Schimmelbildung (auch ohne kostspielige Lüftungsanlage) ist ausgeschlossen.

 

Benötigt ein ISOWOODHAUS eine Lüftungsanlage?

Nein, eine Lüftungsanlage wird nicht zwingend benötigt. Aufgrund der dampfdiffusionsoffenen Bauweise besteht auch ohne Lüftungsanlage keine Gefahr von Schimmelbildung.

 

Diffusionsoffen: wie funktioniert das?

Stellen Sie sich zum Vergleich eine Gore-Tex-Regenjacke vor. Die Jacke transportiert entstehende Feuchtigkeit von innen nach außen, hält Sie bei Regen aber dennoch trocken und verhindert, dass Feuchtigkeit von außen nach innen gelangt.

 

Können schwere Gegenstände und Schränke (z.B. Küchenschränke) an den Wänden befestigt werden?

Ja, alle unsere Bauteile sind mit stabilen Holzwerkstoffplatten beplankt – so ist ein einfaches Befestigen von schweren Gegenständen problemlos möglich. Es werden weder Dübel benötigt, noch muss vorgebohrt werden – ganz normale Holzschrauben (z.B. Spax) sind ausreichend.

Qualitätssicherung bei ISOWOODHAUS

ISOWOOD ist beim Deutschen Institut für Bautechnik in Berlin bauaufsichtlich zugelassen und mit dem Ü-Zeichen zertifiziert. Die Produktion des Dämmstoffes wird zwei Mal jährlich fremd überwacht und zertifiziert. Bei der werkseigenen Produktionskontrolle wird bei jedem Bauvorhaben eine Dämmstoffprobe entnommen und im eigenen Labor untersucht und dokumentiert. So wird eine gleichbleibende Qualität garantiert.

Gütezeichen RAL Holzhausbau Herstellung
Gütezeichen RAL Holzhausbau Montage
ISOWOODHAUS ist Mitglied der Bundes-Gütegemeinschaft Montagebau und Fertighäuser E.V.
ISOWOODHAUS ist Mitglied im Bundesverband Deutscher Fertigbau E.V.
ISOWOODHAUS ist Mitglied der Qualitätsgemeinschaft Deutscher Fertigbau